SIE FRAGEN – WIR ANTWORTEN

In unserem FAQ Bereich finden Sie die Antworten auf Ihre Fragen.

FAQ
ALLGEMEINES
Ja, es ist derzeit ab einer Mindestanzahl von 10 Personen möglich, eine Veranstaltung zu bestellen.
Hier erfahren Sie mehr über unser Portfolio und finden eine Übersicht unserer Leistungen.
Hier erfahren Sie mehr über unser Portfolio.
Sie können Ihr Angebot über Ihren persönlichen Link, den Sie von uns per E-Mail erhalten haben, abrufen oder das Angebot auf der ersten Seite des Bestellprozesses durch Angabe Ihrer E-Mail-Adresse und Angebotsnummer aufrufen.
Unsere Vorlaufzeit beträgt mindestens 14 Werktage.
Ja, Ihnen steht eine Auswahl an unterschiedlichen Speisen, Getränken, Dekorationen und Give-aways zur Verfügung. Sie entscheiden selbst, welche und wie viele Komponenten Sie für Ihr Event bestellen möchten.
Wenn Sie innerhalb des Buchungsprozesses nicht die passende Auswahl finden, sprechen Sie uns gerne für eine individuelle Anfrage unter [email protected] an.
VERSAND
Die Lieferzeit beträgt ca. 2-3 Werktage. Bitte beachten Sie, dass unsere Vorlaufzeit für eine Bestellung mindestens 14 Werktage beträgt. Eventteilnehmer, die ihre Adresse im Teilnehmermanagement-Prozess nicht angeben, erhalten keine Box.

Im Privatkundengeschäft liefern wir ausschließlich innerhalb Deutschlands.

Im Geschäftskundensegment ist der Versand in folgende Länder möglich:

EU Ländergruppe 1:
Deutschland, Belgien, Dänemark, Frankreich, Italien, Luxemburg, Polen, Spanien, Niederlande, Österreich

EU Ländergruppe 2:
Bulgarien, Estland, Finnland, Griechenland, Irland, Kroatien, Lettland, Litauen, Malta, Monaco, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Tschechische Republik, Ungarn, Zypern

Bitte beachten Sie, dass der Versand ins Ausland einige Werktage länger dauert und Sie deswegen mehr Vorlaufzeit für das Event einplanen sollten.

Alle unsere Pakete versenden wir mit DHL/DPD. Sobald das Paket verschickt wurde, erhalten Sie eine Bestätigungsmail mit der Sendungsverfolgungsnummer. Über diesen Link können Sie sich informieren, wo sich Ihr Paket derzeit befindet.

Selbstverständlich! Fügen Sie einfach die DHL-Packstation als Lieferadresse hinzu.

Bei Sendungen an eine Packstation bitte immer folgendes angeben:

  1. Vor- und Nachname (gemäß Registrierung)
  2. Persönliche Postnummer in das Feld Firma (gemäß Kundenkarte)
  3. Das Wort „Packstation" inkl. der Nummer der Packstation in das Feld für Straße (ohne Straßenangabe)

Grundsätzlich werden Pakete weiter ausgeliefert. Sie bekommen Ihr Paket also auf jeden Fall! Es kann allerdings zu Lieferverzögerungen kommen.

Da sich auch DHL/DPD um die Sicherheit Ihrer Kunden und Mitarbeiter Gedanken macht, gibt es ein paar Änderungen im Zustellprozess. Es geht in erster Linie darum, persönliche Kontakte der Zustellkräfte so gering wie möglich zu halten.

Im Normalfall können wir die Adresse solange noch ändern, bis die Bestellung verschickt wurde. Melden Sie sich bitte schnellstmöglich bei uns unter [email protected] mit der richtigen Adresse und wir schauen, was wir für Sie tun können.

Auch wir sind nur Menschen. Vielleicht ist beim Packen etwas schiefgelaufen. Schreiben Sie uns einfach eine Mail an [email protected] und wir kümmern uns darum!

Durch das Einwecken der Speisen sind diese ohne Kühlung haltbar, sodass keine spezielle Kühlung beim Versandweg eingehalten werden muss.

SPEISEN

Nach Erhalt der Ware sind unsere Speisen gekühlt 14 Tage und ungekühlt 7 Tage haltbar. Nach Öffnen im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb weniger Tage aufbrauchen.

Nein, die Speisen sind frisch vorgekocht und müssen nur noch mit wenigen Handgriffen warm gemacht werden. Eine Anleitung zur Zubereitung finden Sie hier.

Unsere Anleitung für die Zubereitung der Speisen können Sie hier downloaden.

Bei der Produktion der Speisen wird nach dem aktuellen Stand der HACCP-Richtlinien verfahren. Weitere Informationen zu den Richtlinien finden Sie in der EU-Hygieneverordnungen für Lebensmittel.

Des Weiteren werden, durch das spezielle Verfahren des Einweckens, Bakterien und Viren abgetötet. Dabei werden die Gläser vor dem Befüllen steril gereinigt und abgekocht. Durch das luftdichte Verschließen der Speisen können sich Bakterien und Viren nicht vermehren.

Außerdem werden selbstverständlich alle Richtlinien der Bundesregierung zur Eindämmung des Corona-Virus eingehalten.

Eine Liste der Allergene aller angebotener Speisen finden Sie hier.

ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

Nach Vertragsschluss erhält der Kunde zwei Rechnungen, eine Abschlagsrechnung und eine Endrechnung. Bei Aufgabe der Bestellung steht es dem Kunden frei für die Teilnehmer mehrere Speisen und Getränke zur Auswahl zu stellen, so dass ein Endpreis, bezogen auf die tatsächlich von den Teilnehmern ausgewählten Speisen und Getränke erst nach verbindlicher Auswahl durch die Teilnehmer erfolgen kann. Der Endpreis wird über die Abschlussrechnung in Rechnung gestellt. Soweit ein Mehraufwand, zum Beispiel im Rahmen der Online Location abzurechnen ist, werden die hierauf entfallenden Kosten ebenfalls in der Endrechnung ausgewiesen, es sei denn aus der Endrechnung geht anderes hervor.

Die Abschlagsrechnung enthält den niedrigsten Bestellbetrag. Der niedrigste Bestellbetrag errechnet sich aus den jeweils günstigsten zur Auswahl der Teilnehmer gestellten Speisen und Getränke. Nach rechtsverbindlicher Bestellung übersendet Event is coming home die als Abschlagsrechnung ausgewiesene Rechnung. Diese ist keine Endrechnung. Die Abschlagsrechnung ist mit Rechnungsstellung fällig. Der Zahlungseingang auf die Abschlagsrechnung hat zwingend 10 Werktage vor dem Datum der Veranstaltung zu erfolgen. Bei nicht rechtzeitigem Zahlungseingang ist Event is coming home nicht zur Leistungserbringung verpflichtet.

Bitte geben Sie bei Zahlungen und Schriftverkehr immer Ihre Rechnungsnummer an.

TIPPS FÜR EIN ONLINE-EVENT

Vorbereitung
Es bietet sich an, vor dem Event eine Agenda festzulegen und diese bereits in der Termineinladung an die Teilnehmer zu kommunizieren. Als Organisator des Events sollten Sie auch definieren, wer welche Themenpunkte übernimmt und später das Geschehen moderieren.
Vor allem wenn Künstler oder andere „Special Guests“ einen Part im Online-Event haben, sollten Sie sie zuvor genau instruieren und den Ablauf detailgetreu planen.

Suchen Sie sich einen möglichst ruhigen Ort mit schlichtem Hintergrund, um ihr Endgerät für die Videokonferenz zu positionieren. Bei einigen Videokonferenz-Tools besteht die technische Möglichkeit, den Hintergrund für ein ruhigeres Gesamtbild verschwimmen zu lassen.

Um den Blickkontakt mit den Teilnehmern zu ermöglichen, positionieren Sie Ihren Monitor mit externer Kamera oder ihren Laptop mit integrierter Kamera mittig vor Ihnen und auf Augenhöhe. Wenn Sie einen Monitor mit externer Kamera nutzen, sollte der Abstand zwischen der Kamera und Ihnen ungefähr einen Meter betragen. Bei Laptops mit integrierter Kamera kann der Abstand wesentlich geringer ausfallen.

Auch das Licht spielt eine wichtige Rolle: Vermeiden Sie Gegenlicht und direkte Sonneneinstrahlung, da das Bild sonst verblasst oder sehr dunkel wirkt. Auch eine seitlich einfallende Beleuchtung ist ungünstig, da sie Schatten verstärkt.

Wenn Sie planen, Ihren Bildschirm während der Online-Veranstaltung mit den Teilnehmern zu teilen, schließen Sie vorab alle nicht benötigten Anwendungen auf Ihrem Rechner oder Laptop und deaktivieren Sie den Bildschirmschoner sowie die Energiesparfunktion.

Stellen Sie Ihr Handy und sämtliche Kommunikationstools wie Teams, Slack, Outlook etc. vor dem Termin auf stumm.

Ebenso ist ein kurzer Vorabtest der Technik ratsam.

Während des Events
Wählen Sie sich als Host des Events mindestens fünf Minuten vor dem offiziellen Beginn des Calls ein.

Vergessen Sie nicht das Event zu moderieren, die unterschiedlichen Acts anzukündigen und die Teilnehmer zum Beispiel darüber zu informieren, dass ihre Mikrofone automatisch „auf Mute“ geschaltet sind und sie die Stummschaltung nur aufheben sollen, wenn sie einen relevanten Beitrag haben oder Sie sich in Gruppenräume befinden, in denen eine Interaktion ausdrücklich erwünscht ist. Eine weitere Regel zur Videomeeting-Etikette könnte lauten, dass jeder, der etwas an die Teilnehmerrunde kommunizieren möchte, sich zunächst kurz vorstellen muss.

Wesentlich sympathischer und verbindlicher werden Online-Events, wenn alle Teilnehmer mit Livebild zu sehen sind. Denn gerade über Mimik und Gestik werden viele Informationen übertragen, die ohne Videoübertragung verloren gehen können. Hier entscheiden Sie vorab, ob alle Teilnehmer zu sehen sein sollen oder nicht.

Sprechen Sie bitte laut und deutlich und achten Sie darauf, dass man Sie während der gesamten Eventdauer sehen und hören kann. Am besten schauen Sie während des Sprechens in die Kamera.

Achten Sie darauf, andere ausreden zu lassen.

Auch eine Verabschiedung am Ende des Online-Ereignisses gehört zum guten Ton.

Nachbereitung
Vergewissern Sie sich zum Schluss, dass die Verbindung ordnungsgemäß getrennt wird, sodass die Teilnehmer Sie nicht weiter hören und sehen können.

Bei Bedarf können Sie eine Umfrage zum Ablauf und den verschiedenen Inhalten des Online-Events an die Teilnehmer schicken. Auch ein Dankschreiben an die Teilnehmer bietet sich als Zeichen der Wertschätzung für ihre Teilnahme an.

Grundvoraussetzungen für Referenten
Browser

Internet

  • Es wird ein kabelgebundener Internetanschluss (kein Mobilfunknetz) mit einer Bandbreite von mindestens 5 Mbit/s (optimal 30 Mbit/s) für Download/Upload empfohlen. W-Lan mit ausreichender Bandbreite ist ebenso möglich, kann aber manchmal zu Verbindungsproblemen führen.
  • Sofern Ihr Online-Arbeitsplatz in ein restriktives Netzwerk eingebunden ist (bspw. im Unternehmen, Hotel und ähnliches) ist eine Freigabe bestimmter Ports unumgänglich (siehe auch: Hopin Netzwerk-Einstellungen).
    Dazu ist unbedingt der eigene/jeweilige Netzwerkadministrator zu befragen.
  • Die Teilnahme mit einer VPN-Verbindung ist nicht möglich.

Hardware

  • Es ist ein Computer oder Laptop (keine Smartphones, Tablets etc.) zu benutzen.
  • Sofern Sie Inhalte teilen möchten, ist der Anschluss eines zweiten Bildschirms zu empfehlen.
  • Die Nutzung eines hochwertigen Headsets ist ebenso zu empfehlen.

Grundvoraussetzungen für Zuschauer
Browser

Internet

  • Es wird ein kabelgebundener Internetanschluss (kein Mobilfunknetz) mit einer Bandbreite von mindestens 5 Mbit/s (optimal 30 Mbit/s) für Download/Upload empfohlen. W-Lan mit ausreichender Bandbreite ist ebenso möglich, kann aber manchmal zu Verbindungsproblemen führen.
  • Sofern Ihr Online-Arbeitsplatz in ein restriktives Netzwerk eingebunden ist (bspw. im Unternehmen, Hotel und ähnliches) ist eine Freigabe bestimmter Ports unumgänglich (siehe auch: Hopin Netzwerk-Einstellungen).
    Dazu ist unbedingt der eigene/jeweilige Netzwerkadministrator zu befragen.
  • Die Teilnahme mit einer VPN-Verbindung ist nicht möglich.

Hardware

  • Es ist ein Computer oder Laptop (keine Smartphones, Tablets etc.) zu benutzen.
  • Die Nutzung eines hochwertigen Headsets ist ebenso zu empfehlen.